Lichtfarbe

Das von einer Lampe abgegebene Licht besitzt eine Eigenfarbe, die sogenannte Lichtfarbe. Sie wird definiert durch die Farbtemperatur in Kelvin (K). Je höher diese Temperatur, desto weißer ist die Lichtfarbe. 

Die Lichtfarben von Lampen werden in drei Grundbereiche unterteilt: 

  • Warmweißes (ww) Licht unterhalb von 3.300K wird als gemütlich und behaglich empfunden. 
  • Neutralweißes (nw) Licht im Bereich 3.300 bis 5.300K erzeugt eine eher sachliche Stimmung.
  • Tageslichtweißes (tw) Licht über 5.300K eignet sich für Innenräume nur bei sehr hohen Beleuchtungsstärken.

Die Lichtfarbe und die Farbwiedergabeeigenschaften einer Lampe sind unabhängig voneinander, somit kann das Licht von Lampen gleicher Lichtfarbe auch unterschiedliche Farbwiedergabeeigenschaften besitzen und umgekehrt. Der Grund hierfür ist eine verschiedene spektrale Zusammensetzung der Lichtfarbe, somit ist es kaum möglich, aus der Lichtfarbe auf die Qualität der Farbwiedergabe zu schließen. Es ist möglich, durch Zubehör wie Filter die Lichtfarbe und Farbwiedergabeeigenschaften zu verändern.