Lampen

Als Lampe bezeichnet man fachlich richtig die Lichtquelle; also das Leuchtmittel, welches in eine Leuchte eingesetzt wird. Heute stehen für verschiedenste Beleuchtungsaufgaben eine Vielzahl an energieeffizienten und langlebigen Lampen zur Auswahl. Die richtige Auswahl erfolgt u.a. durch Unterscheidungsmerkmale wie

  • die Art der Lichterzeugung (z.B. Halogenglühlampen, Entladungslampen, LED)

  • ihre lichttechnischen Eigenschaften (z.B. Lichtfarbe, Farbwiedergabe)

  • die Leistungsaufnahme in Watt

  • ihre mittlere Lebensdauer

  • die geometrische Bauform

Die Edison-Glühlampe ist der Urtyp aller elektrischen Lichtquellen. Sie hat jedoch die entscheidenden Nachteile, dass Sie aufgrund Ihrer Technik mehr Wärme als Licht erzeugt und dies bei einer relativ geringen Lebensdauer. Als Ersatz gibt es heute bereits neue Leuchtmitteltechniken, die viel energieeffizienter arbeiten und länger halten.